Vespa Zentralschweiz

Als offizieller Vespa und Piaggio Händler haben wir eine grosse Fahrzeugauswahl an Lager und freuen uns auf eine Besichtigung.

Vespa Zentralschweiz auf Instagram – Hier finden Sie unsere Angebote

Ariella Käslin bei der Fahrzeug übergabe von der neuen Vespa Primavera mit Hans Leupi Vespa Zentralschweiz

Vespa Luzern
Hans Leupi übergibt Ariella Käslin die Schlüssel zu ihrer neuen Vespa Primavera

Vespa Konfigurator

Jetzt den neuen Vespa Konfigurator entdecken!

Zubehör

Top Cases , Windschilder , Diebstahlschutz , Chromteile , Helme und Bekleidung , bei uns finden sie das passende Zubehör für Ihre Vespa

Umbauten

Sie haben Ihre Vespa konfiguriert , und trotzdem fehlt Ihnen das gewisse etwas?
Kein Problem , wir bauen Ihre Traumvespa nach Ihren Wünschen !

In zusammenarbeit mit Amrein Autospritzwerk in Adligenswil haben wir die Möglichkeit jede Vespa professionell in Ihrer Wunschfarbe zu lackieren.

Referenzen

Supertech Vespa GTS300 RR Vespa Zentralschweiz Meggen , Vespa Luzern
Vespa GTS300 Supertech RR by Vespa Zentralschweiz
Stella Castelli , Luzern , Influencerin auf ihrer Vespa Primavera 125 , Chiara Castelli , Leupimoto , Vespa Zentralschweiz , Vespa Luzern
Stella Castelli mit Ihrer neuen Vespa Primavera
British Racing Green Vespa GTS300 Super , Vespa Luzern , Leupi
Individualisierte Vespa GTS300 by Vespa Zentralschweiz
GTS300 SuperNotte x White by Vespa Zentralschweiz , Vespa Luzern
GTS300 SuperNotte x White by Vespa Zentralschweiz
ESAF Zug Vespa GTS125 Blau , Sattel im Schwingerhosen Stil. Vespa Luzern , Vespa Zug
Vespa GTS 125 , im Auftrag , für das Eidgenössische Schwing und Älplferfest 2019 in Zug
Vespa 946 RED , Vespa Luzern , Vespa Zentralschweiz
Vespa 946 RED by Vespa Zentralschweiz
Vespa Primavera 125 Sean Wotherspoon by Leupimoto
Vespa Primavera 125 Sean Wotherspoon Edition

Geschichte der Vespa

Die erste Vespa, die Vespa 98, kam 1946 auf den Markt und trug den Spitznamen „Paperino“ (Entchen); sie hatte 98 cm³ Hubraum und war maximal 60 km/h schnell. Ihr Erfinder war Corradino D’Ascanio – ein Ingenieur, dessen Traum es war, Hubschrauber zu bauen. Er entwickelte das Konzept der Vespa kurz nach Kriegsende im Auftrag von Enrico Piaggio, indem er von einem sitzenden Menschen ausging, um den herum er die Technik des neuen Zweirades anordnete.
Als ehemaliger Konstrukteur von Kriegsflugzeugen wollte er über die Produktion von Töpfen und Pfannen mit den vorhandenen Werkzeugen hinaus.

Die Ur-Vespa „98“ sollte einfach, sparsam und leicht fahrbar sein – und mit den vorhandenen Produktionsanlagen zu bauen sein. Weil Corradino nie zuvor Motorräder konstruiert hatte, ging er völlig unvoreingenommen an diese Aufgabe heran. Der Antrieb und die Kraftübertragung sollten so einfach wie möglich sein und so entschied er sich für eine Triebsatzschwinge ohne Sekundärkette, zumal der Kettenantrieb in der damaligen Notzeit aus Materialmangel fast unmöglich war. Auch sollte die Vespa keine Motorenteile haben, an denen man sich schmutzig machen konnte. Daher war der Motor komplett verdeckt untergebracht. Der Reifenwechsel sollte so einfach wie bei einem Auto sein.

Ende 2016 wurde auf der EICMA in Mailand die Vespa Elettrica-Studie vorgestellt, die erste Vespa mit Elektromotor. Die E-Vespa basiert auf der aktuellen Vespa Primavera. Ab Frühling 2018 wird die E-Vespa mit 100 Kilometer Reichweite und TFT-Display mit Bord-Computer bei den Händlern zum Kauf angeboten werden.

Führerschein

Weitere Infos zum Führerscheinerwerb finden Sie hier oder persönlich bei uns in Meggen, wir beraten Sie gerne.

Staus vermeiden und Ärger sparen! Mit einem Roller haben sie keine Parkplatzprobleme, keine hohen Parkplatzgebühren und Sie sind erst noch mobil und unabhängig.
Der Benzinverbrauch liegt zwischen 3-4 Liter pro einhundert Kilometer und mit der der EURO 5 Norm sind nun auch Roller umweltfreundlich.

Um uns noch mehr mit der Marke Vespa zu identifizieren haben wir uns entschieden ebenfalls unter dem Namen Vespa Zentralschweiz aufzutreten.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse
Ihr Hans Leupi – Vespa Zentralschweiz Team!